HomeStammAktuellesEinblickePersönlichServiceMaterialWir ueber uns
Suche  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login

Pfadi Newsblog

Hi. Nun bist Du auf dem Pfadi Newsblog der Steinheimer Pfadfinder gelandet.

Hier erfährst Du regelmäßig was bei uns so alles passiert. Oder schau doch einfach mal vorbei.
"Live" ist immer am besten ...

2019 | Mai

Biber auf dem Klosterhof gesichtet!!!

Ja klar, wir Biber (Kinder von 4 – 6 Jahren) waren unterwegs, um zu schauen was hier so alles wächst. Gott hat sich so viele tolle Pflanzen ausgedacht. Gänseblümchen, Löwenzahn und Butterblume haben wir uns genauer angeschaut. Gott liebt jede einzelne Blume, und ganz besonders jeden Einzelnen von uns. Das finden wir total super. Möchtest Du mit uns auf Entdeckungstour gehen? Dann komm einfach dazu.

2019 | Mai

Neue Jungpfadfindersippe gestartet!

Endlich……….. Jungpfadfinder. Am 03.05.2019 sind 7 Jungs mit Ihren Sippenführern Benjamin und Eric losgezogen zu Ihrer ersten Sippenstunde. Als Stammesführung wünschen wir ihnen gutes Gelingen, Gottes Segen und Allzeit GUT PFAD. Wir sind schon sehr gespannt, welches Sippentier sie sich aussuchen werden.

2019 | Mai

Chill und Grill im Holy Wood

Auf die Einladung der Pfadfinder, sich am 1. Mai im Gemeindegarten zu treffen, um gemeinsam den Tag zu verbringen, haben sich viele mit Sack und Pack aufgemacht. In strahlendem Sonnenschein wurde gegrillt, gespielt, geredet, gelacht, sogar noch Holz gehackt. Etwas Schatten wäre gut, kein Problem, mit dem Zeltmaterial wurde schnell ein Sonnenschutz gebaut. Fleisch, Wurst, Gemüse ist klar am Feuer, aber wir hatten auch Waffeln und Kaffee frisch zubereitet. Hmmmm, super lecker. Ein sehr schöner Tag, so einen werden wir dieses Jahr bestimmt noch öfter haben.

2019 | April

Osterlager der Region Süd-Ost

Am Donnerstag, den 18.04.2019, startete das Regionsosterlager in Ingolstadt. Wie auf jedem Lager wurde am ersten Tag zuerst die Schlaf- und Gemeinschaftszelte, sowie der Kochtisch aufgebaut. Die Lagerfeuerabende auf dem Osla wurden immer von einem anderen Stamm in der Region gestaltet und waren dadurch vielfältig und unterschiedlich, was alle Teilnehmer toll fanden. Wir hatten morgens nach dem Frühstück einen gemeinsamen Lobpreis und teilten uns dann in unsere Sippen oder Altersstufen auf, um im Lagerheft gemeinsam zu arbeiten. Auch hatten wir auf diesem Lager die Möglichkeit, uns bei zahlreichen Workshops zu engagieren, unter anderem wurde für die Regionsdoppelovaljurte das Holzgestänge hergestellt. Außerdem konnte man am angrenzenden See mit Holzstämmen ein Floß bauen oder man erweiterte seinen Horizont und nahm an einer Baumkundeführung teil. Auf diesem Osla wurden auch zwei Jungpfadfinder zu Pfadfindern. Wir gingen den traditionellen Schweigemarsch, bei dem die 10 Pfadfindergesetzte vorgelesen wurden. Danach stellten wir uns in einem Kreis auf und die Jungpfadfinder gaben ihr Pfadfinder Versprechen ab. Nach dem Versprechen gingen wir zurück zum Lagerplatz und tranken gemeinsam Tschaj am Lagerfeuer. Am Sonntag starteten wir mit einem schönen warmen Osterfeuer und feierten im Anschluss einen Lagergottesdienst. Danach gab es einen Brunch und wir hatten Zeit uns auszutauschen. Am Mittag gab es noch verschiedene Angebote z.B. ins Schwimmbad gehen oder einen Aussetzhajk zu machen. Der letzte Tag auf dem Osla begann wie die anderen mit der Morgenwache und dem Frühstück. Nach der stillen Zeit machten wir uns gemeinsam daran, dass Gemeinschaftszelt abzubauen und später auch die Schlafzelte. Zum Schluss fällten wir noch das Lagerkreuz und jeder konnte einen Splitter mitnehmen. Danach machten wir uns auf den Heimweg. Es war ein tolles Osterlager und das Wetter war von Gott gesegnet. TPSwurde die Versprechensfeier mit dem Lied Nehmt Abschied. TPS

2019 | April

Versprechensfeier der Biber & Wölflinge

Am Mittwoch, den 10.04.2019, trafen sich die Biber und Wölflinge auf dem Kinderfestplatz in Steinheim um gemeinsam ihre Versprechensfeier abzuhalten. Doch zu diesem besonderen Anlass waren nicht nur Biber und Wölflinge anwesend, sondern auch Eltern, Großeltern und einige Pfadfinder aus unserem Stamm. Wir starteten nach der Begrüßung mit unserem tollen Biberlied und den dazugehörigen Bewegungen. In der Andacht ging es um unsere Gemeinschaft bei den Pfadfindern, welche anschaulich mit einem Lagerfeuer verglichen wurde. Was braucht man alles um ein Feuer zu machen? Eine Feuerschale, also einen Ort an dem man sich trifft. Außerdem braucht man kleine sowie größere Holzstücke, also kleine und große Menschen. Und nun? Alles richtig gemacht und trotzdem gibt es kein Feuer? Wir hörten, dass man so viel Holz und Feueranzünder dazugegeben kann wie man will, doch ohne Streichholz, dass die Flamme entfacht, wird es nicht funktionieren. Das Streichholz steht in diesem Zusammenhang für Gott in unserer Gemeinschaft. So cool die Pfadfinderaktionen und die Gemeinschaft auch ist, ohne Gott in unserer Mitte sind wir nur Holz das darauf wartet zu brennen. Außerdem wurde bildlich gezeigt, was passiert, wenn ein Mitglied die Gemeinschaft verlässt. Das glühende Stück Holz brennt nicht lange, denn es braucht andere an seiner Seite um zu glühen. Für uns Christen ist Gemeinschaft untereinander und mit Gott so wichtig! Wenn Gott unser Mittelpunkt ist, brennt unser Feuer heiß und wärmt andere. Nach der Andacht gingen wir über zu unserem Hauptpunkt, zuerst starteten die Biber und durften das Versprechen abgeben um das rote Biber Halstuch zu erhalten. Auch wurden die neuen Bibermitarbeiter begrüßt und ein Bibermitarbeiter zu den Wölflingen verabschiedet. Es wechselten auch 7 Biber zu den Wölflingen und gaben das Wölflings Versprechen ab und erhielten das rot-grüne Halstuch. Besonders war auch die Verabschiedung der neuen Jungpfadfindersippe mit den 2 Mitarbeitern welche sich ab dem 02.05.2019 wöchentlich treffen. Im Anschluss an die Versprechensfeier gab es noch Tschaj und Zeit für Gespräche, beendet wurde die Versprechensfeier mit dem Lied Nehmt Abschied. TPS

2019 | April

Kreisputzete 2019

Der Frühling kommt, es fängt alles an zu blühen, wunderschön. Aber………. Was liegt denn da alles an Müll rum? Es ist wieder die Zeit der Kreisputzete. Auch wir Pfadfinder waren wieder mit 120 Kindern und Jugendlichen aktiv beim Müllsammeln. Die Biber auf dem Spielplatz, Wölflinge auf dem Bolzplatz und unsere Jungpfadfinder und Pfadfinder entlang an den Straßen rund um Steinheim. Einige Säcke Müll sind zusammengekommen.

2019 | März

Rover in Aktion mit dem Dutch Oven

Am 30.03.2019 trafen sich einige Rover aus unserem Stamm um von Manuela Jooß eine kleine Lerneinheit in Sachen Kochen und Backen im Dutch Oven zu bekommen. Wir starteten mit leckeren Zimtschnecken und einem Paprika-Speck-Brot. Gemeinsam schnitten wir Zwiebeln, Paprika und sonstige Zutaten klein. Der Speck wurde im Deckel des Dutch Ovens angebraten und später in den Teig mit dem Paprika eingearbeitet. Später machten wir Hähnchenschenkel im Heubett. Zwischen den einzelnen Wartezeiten der verschiedenen Sachen im Dutch Oven, bekamen wir jede Menge theoretischen Input. z.B.

- wieviel Kohle man benötigt
- dass unten mehr Kohle Stücke liegen sollten als oben auf dem Deckel
- dass ein Dutch Oven nur mit warmen Wasser gereinigt wird und nie mit Spülmittel

Es war ein super cooler Nachmittag und wir als Rover danken Manuela Jooß ganz herzlich, dass sie uns so viel mit dem Dutch Oven gezeigt und erklärt hat. TPS

2019 | März

Erste Hilfe Schulung für Pfadfinder

Am Samstag, den 30.03.2019, haben einige unserer Mitarbeiter, Sippenführer und auch Sipplinge an einer Erste Hilfe Schulung teilgenommen. Zu den Kursinhalten gehörten:

- Verbrennungen am Feuer
- Verstauchungen
- Verletzungen durch Messer, Beil oder Säge
- Transport und Lagerung von Verletzten
- Reanimation

Neben den theoretischen Einheiten führten wir auch praktische Übungen durch, unter anderem die stabile Seitenlage und auch die Herz-Lungen Wiederbelebung an einer Puppe. Es war eine tolle Schulung und wir danken herzlich unseren Dozenten Herrn Dr. Konyen und Herrn Turba. TPS

2019 | März

Danksagung

Im Sommer dieses Jahrs machen sich ca. 50 Teilnehmer unseres Stammes auf nach Wolfsburg zum Bundeslager 2019. Dieses steht unter dem Thema “Narnia“ und ist durch die Größe und Entfernung mit hohen Kosten verbunden. Daher sind wir umso dankbarer für die finanzielle Unterstützung von der Gemeinde Steinheim für Zeltmaterial und von dem Secondhand - Laden Neufundland für Fahrtkosten. Herzlichsten Dank für Ihre großzügigen Spenden und Ihr großes Herz. Wir sind sehr glücklich und mit uns unsere Jugendlichen, um die es schlussendlich geht.

2019 | März

Bundesthing der BPS

Das 58. Bundesthing der Baptistischen Pfadfinderschaft tagte vom 22.-24.03.2019 auf der Burg Rieneck. Stammesvertreter aus dem ganzen Bund waren angereist um auch in diesem Jahr wichtige Themen für den Bund zu entscheiden. Die ersten reisten bereits am Freitag an und bereiteten schon einzelne Dinge vor. Abends gab es eine Lobpreis Veranstaltung, in der sich alle nochmal auf unseren Herrn (Gott) besinnen konnten. Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, starteten wir mit der Sitzung des Bundesthings. Mit den Tagesordnungspunkten und einigen Anträgen zu verschiedensten Themen hatten wir schon im Vorfeld viele Informationen bekommen um auf dem Bundesthing eine konstruktive Diskussions- und Abstimmungsmentalität zu leben. Wir hatten Wahlen zur Abstimmung, die Lagerleitung vom Bundeslager erzählte von den Inhalten und dem momentanen Stand der Anmeldungen von 730 Pfadfindern und wir erfuhren welche neuen Anschaffungen in der Bundesmaterialstelle in Planung sind. Auch bewegte uns in diesem Jahr das Thema Genderstern und Gender. Zwischen den doch anstrengenden Sitzungsblöcken gab es regelmäßig Pausen in denen die Chance bestand sich mit anderen Pfadfindern auszutauschen. Am Samstagabend, während des Bunten Abends, waren wir mit dabei als die Siedlung Murnau nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Stammesaufgabe zum Stamm ernannt wurden. Dabei erfuhren wir auch, dass der nun neue Stamm sich ab sofort Mamota nennt. Es war ein tolles Bundesthing auf dem wir wieder einiges für unseren Bund bewegt haben. TPS

2019 | Februar

Ein kleines Abenteuer

In der Besprechung waren nicht alle Mitarbeiter von der Idee mit Wölflingen Pizza zu backen begeistert. Trotzdem fand es am Mittwoch, den 27. Februar, statt und es hat jeder daran Spaß gefunden. Der Großteil der Wölflinge spielte draußen Base-Jagd, während in ständigem Wechsel und kleinen Gruppen jeder seine eigene kleine Pizza gemacht hat. Als auch das letzte Blech im Ofen war, kamen die kleinen Wölfe rein und hörten einen weiteren Teil der Mogli Geschichten. Nach ein paar Liedern war es dann soweit, sie durften Essen! Die Sauerei am Ende zeugte wohl davon, dass es jedem geschmeckt hat. :D Nach dem Abschluss war so viel übrig, dass es eine spontane Mitarbeiterrunde von Wölflings- und Bibermitarbeitern gab. Zu dem Spaß gehörte natürlich auch das Aufräumen am Schluss. Und so ging jeder mit vollem Magen nach Hause, bereit für eine erholsame Nacht. MSG

2019 | Februar

„Jeden Tag eine gute Tat...“

Es ist Freitag gegen 18 Uhr. Ich werfe einen Blick auf meine Uhr: Wenn ich es noch vor dem Abendessen schaffen will, die Muffins für den Kindergeburtstag zu backen, muss ich mich jetzt aber beeilen! Seufzend hole ich das Rezept heraus... 5 Packungen Kinderschokolade hacken! Das gehört nun wirklich nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen! Ich will gerade anfangen, da klingelt es an der Tür bzw. es klopft ans Fenster, unsere Klingel ist leider kaputt. Ich öffne die Haustür. Davor stehen 4 Pfadfinderinnen: „Können wir dir irgendetwas helfen?“ Als ich den Mund wieder zu bekomme, höre ich mich fragen: „Wie wär`s, wenn ihr mir helft Kinderschokolade zu hacken?“ So schnell kann ich dann gar nicht gucken, wie die Schokolade gehackt wird, in der Zwischenzeit kann ich den Teig fertig rühren… zack, zack, alles ist fertig!! Als Dankeschön bekommen die Silberdikdiks eine Packung mit leckeren Schokoriegeln für einen gemütlichen Ausklang dieser für mich so sehr effektiven Sippenstunde! Am nächsten Freitag werde ich gegen 18 Uhr wieder backen... mal sehen, ob da wieder jemand „Allzeit bereit“ ist! ;-) spitzi

2019 | Januar

Die Eigenschaften des Bibers

Was macht einen Biber zum Biber, sind wir als Pfadfinder der Biberstufe auch Biber? Den Unterschied durften die Kids in den letzten beiden Biber Gruppenstunden lernen. Am 16.01.2019 ging es um den Lebensraum des Bibers: Wo lebt er? Ist die Wohnung eines Bibers wie bei uns Menschen? Die Kids durften selbst ein Puzzle zusammensetzten auf dem abgebildet ist, wie der Biber wohnt. Nach einiger Zeit waren alles Puzzleteile zusammengesetzt. Auf dem Bild war ein Biberbau zu sehen, mit dem Eingang unter Wasser. Dabei wurde festgestellt, dass Biber keine Türen haben oder eigene Zimmer. Es war eine tolle Erfahrung für die Kids. Am 23.01.2019 ging es um den Biber als Tier. Wir erfuhren, dass der Biber zwischen 23 und 30 kg wiegt und ca. 1,35 m lang ist. Außerdem lernten wir, dass der Schwanz eines Bibers Kelle genannt wird und als Ruder und zur Warnung vor Feinden verwendet wird. Auch erfuhren wir, dass die Zähne nicht wie bei uns ausfallen, sondern immer weiterwachsen und extrem hart sind, um Bäume zu fällen. Die Kids durften in einem Spiel zwischen 3 verschiedenen Bildern auswählen wie die Pfoten eines Bibers, der Schwanz und die Zähne aussehen. Dabei ließen sich die Kids nicht von uns Mitarbeitern durcheinanderbringen und stellten sich immer zu dem richtigen Bild. Wir freuen uns schon auf die nächsten beiden Biber Gruppenstunden in denen die Kids noch mehr über den Biber als Tier erfahren dürfen. TPS



Homepage