Berichte 2024

Schnitzen bei den Bibern

In den letzten Gruppenstunden der Biber durften einige Kinder ihre eigenen Klangh├Âlzer schnitzen. Damit das Schnitzen gelingen konnte teilten wir uns in zwei Gruppen auf, die eine H├Ąlfte spielte und erkundete das Gel├Ąnde w├Ąhrend die anderen Kinder schnitzen durften.

Nachdem die Klangh├Âlzer fertig geschnitzt waren durften diese auch direkt beim Singen verwendet werden. Es hat eine Menge Spa├č gemacht!

Die W├Âlflinge lassenÔÇÖs krachen!

In unserer letzten Gruppenstunde haben wir W├Âlflinge mal was ganz neues ausprobiert. Es gab selbstgemachtes Popcorn ├╝berm Feuer.
Im Handumdrehen und in Teamarbeit waren unsere St├╝hle aufgestellt, das Holz gespalten, das Feuerherz vorbereitet und schlussendlich das Pyramidenfeuer angez├╝ndet. W├Ąhrend wir auf gute Glut wartetet, horchten wir aufmerksam der Wolfsgeschichte zu und konnten als Abschluss unserer Gruppenstunde das Popcorn genie├čen.

Wir freuen uns schon auf die kommende Gruppenstunde und sind gespannt was uns diesmal erwartet!

Jona - Zur├╝ck zum Auftrag!

Vom 26.-28. April fand unser Stammeslager auf dem Kinderfestplatz statt. Mit ca. 60 Teilnehmern ab Jungpfadfinderstufe verbrachten wir drei wundersch├Âne Tage. Lagerfeuerabend, Nachtgel├Ąndespiel, Andachtszeit in den Gruppen, Gottesdienst und auch freie Zeit. Am Samstag bekamen wir zus├Ątzlich von ca. 30 Bibern und W├Âlflingen Besuch und konnten unseren Stammestag mit Jung und Alt und voller Spa├č und Aktion genie├čen. Wir besch├Ąftigten uns mit Jona und seinem Auftrag von Gott, nach Ninive zu gehen, seiner Flucht, seinem Scheitern und seiner Umkehr zur├╝ck zum Auftrag. Wie sieht es in deinem Leben momentan aus? Ist es f├╝r dich Zeit, zu Gott umzukehren und nach seinem Willen f├╝r dein Leben zu fragen? Es k├Ânnte morgen wom├Âglich schon zu sp├Ąt sein.

Wir laden Dich herzlich ein, bei Fragen auf uns zu zukommen oder dir auch f├╝r mehr Informationen auf unserer Homepage einen Blick zu verschaffen.

Kochen-mal_anders!

Wir Honigdachse haben in den letzten Sippenstunden einen Erdofen gebaut. Nachdem wir ihn mit hei├čen Steinen bef├╝llten, haben wir Wildfleisch, Kartoffeln und Zwiebeln in Bl├Ątter eingewickelt, ├╝ber die hei├čen Steine gelegt und wieder mit Erde verschlossen. Das ganze haben wir nach 45 Minuten Garzeit wieder ausgegraben und verzehrt. F├╝r den ersten Versuch hat es ganz hervorragend geklappt und wir freuen uns schon auf die n├Ąchsten Gerichte vom Erdofen.

Wissbegierige Pfadis

Wir Fenneke sind immer bereit, neues auszuprobieren. Letzten Mittwoch nahm uns eine unserer Sipplinge mit hinein in die Welt der Pflanzen. Wir durften zusammen Gurken und Tomaten einpflanzen und haben viel ├╝ber ihren Wachstum gelernt. Souver├Ąn konnten alle Fragen beantwortet werden. Anschlie├čend lie├čen wir die Sippenstunde mit einer Geschichte, Tee und Austausch ausklingen. Mal schauen was wir n├Ąchste Woche neues ausprobieren k├Ânnen!

Pfaditechniken

In unserer letzten Sippenstunde nutzten wir Leoparden das gute Wetter aus und ├╝bten verschiedenste Pfaditechniken. Warum dann nicht gleich eine Jurte (ein gro├čes Zelt) aufbauen?
Wir waren diesmal richtig viele Sipplinge und wir konnten im Handumdrehen unser Zelt aufbauen. Das gelernte Wissen von verschiedensten Knoten und das Kn├╝pfen der einzelnen Zeltplanen konnte ge├╝bt werden und das Ergebnis war ein voller Erfolg.

Wir freuen uns schon auf das n├Ąchste Lager!

OSterLAger 2024

Von Gr├╝ndonnerstag bis Ostermontag begaben sich ca. 30 Pfadfinderinnen und Pfadfinder von unserem Stamm auf das j├Ąhrliche Regionsosterlager. Diesmal im bayrischen Paterzell. Wir durften neben dem genialen Blick auf die Berge eine sch├Âne, aufregende, geistreiche, aber auch dankbare und beh├╝tete Zeit auf dem Lager genie├čen. Vor rund 2000 Jahren starb unser Herr Jesus Christus am Kreuz und er ist wieder auferstanden. Durch diese Gnade Gottes haben wir - und auch DU, das Privileg, mit allem was uns besch├Ąftigt und bedr├╝ckt - mit all unserer Schuld - zu ihm zu kommen. Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat (Vgl. Johannes 3,16). Mit diesem Wissen gestalten wir alles rund um unsere Pfadfinderarbeit und wenn du mehr dar├╝ber erfahren m├Âchtest, schau gerne auf unserer Homepage oder komm einfach mal vorbei!

Wir freuen uns auf dich!

Ich will auf Gottes Wort h├Âren...!

Am 20. M├Ąrz durften wir als Stamm neue Biber und W├Âlflinge bei uns aufnehmen. Wir trafen uns gemeinsam mit den Eltern, Geschwistern und Verwandten auf dem Kinderfestplatz, haben gesungen, der Andacht zugeh├Ârt und nahmen den Kindern das Versprechen ab und konnten dies anschlie├čend feierlich mit leckerem Tschaj ausklingen lassen.

Wir sind dankbar, dass wir immer mehr Zuwachs erhalten und sich f├╝r die Kinder eine gute M├Âglichkeit bietet, von Gott zu h├Âren und verschiedenste Pfadfindertechniken kennen zu lernen!

Kreisputzete 2024

Auch wir als Pfadfinder haben uns dieses Jahr an der Kreisputzete beteiligt und sind in unseren Sippen und Gruppen losgezogen um in und rund um Steinheim den hinterlassenen und liegengebliebenen M├╝ll aufzusammeln. Wir wurden so reich mit der Natur beschenkt und es ist uns ein Anliegen, die Sch├Âpfung Gottes sauber zu halten und mit ihr w├╝rdevoll umzugehen.

Gott ist treu!

Darum ging es in unserer letzten Sippenstunde. Auf Gott ist verlass - und auf uns Menschen gegenseitig? Gemeinsam versuchten wir als Gruppe verschiedene Spiele zu meistern und gemeinsam miteinander zu kommunizieren und Strategien zu entwickeln. Das ist eindeutig noch ausbauf├Ąhig. Aber es war richtig gut und hat Spa├č gemacht.

Du willst mal vorbei kommen? Dann tu es - wir freuen uns auf Dich!

Lagerfeeling

Wir als Leoparden sind nicht f├╝r unsere besonderen Kochk├╝nste bekannt. Es macht uns aber eine Menge Spa├č gemeinsam am gro├čen Feuer zu sitzen und sich an die vergangenen Aktionen in den letzten Monaten und Jahren zur├╝ckzuerinnern. Uns ist ein gemeinsamer Austausch sehr wichtig und wir sind dankbar, dass Gott mitten unter uns ist.

Heimatkunde

Am 6.3. waren wir als W├Âlflinge gemeinsam im Meteorkratermuseum, um mehr ├╝ber unseren Heimatort kennen zu lernen. Dieser Punkt kann auch endlich in unserem Sternebuch abgehakt werden! Wir sind fasziniert von der Entstehung Steinheims durch einen Meteor und total erstaunt und dankbar dar├╝ber, wie Gott alles erschaffen und geformt hat!

Bundesthing!

Vom 16.-18. Februar begaben sich f├╝nf Mitarbeiter von uns auf den Weg zu unserem j├Ąhr-lichen Bundesthing auf der Burg Rieneck. ├ťber 100 Pfadfinder aus der BPS (Baptistische Pfadfinderschaft) in Deutschland trafen sich an diesem Wochenende um gemeinsam zu planen, zu diskutieren und abzustimmen. Es war ein aufschlussreiches und geniales Wo-chenende. Wir sind Gott f├╝r die gute und vernetzte Zusammenarbeit in ganz Deutschland sehr dankbar!

Biberburg im Wald!

Am Mittwoch, den 21.02.2024 traf sich die Biberstufe auf dem Kinderfestplatz.
Unsere Gruppenstunde war diesmal voll durch geplant. Nach dem Austoben mit ein paar Spielen und dem Singen unseres bekannten Biberliedes, h├Ârten wir eine spannende Geschichte ├╝ber die Biber im Wald. Wir h├Ârten davon, dass alle Biber dabei helfen die Biberburg zu bauen.
Gesagt, getan - danach bauten wir mit allen Bibern gemeinsam eine Biberburg im Wald. Das Ergebnis war sogar gro├č genug, dass alle 21 Biber rein passten.
N├Ąchste Woche werden wir bestimmt daran weiterbauen und vor allem werden wir am Nagerheft weiterarbeiten. (TPS)

Wir Fenneke sind gerne kreativ!

In unserem schlauen Buch kann man die Geschichte nachlesen, wie denn die baptistische Pfadfinderschaft ├╝berhaupt entstanden ist. Um diese Geschichte lebendig zu machen haben wir gemalt, ausgeschnitten und das alles auf Papier nachgespielt. Zusammen an diesem Projekt zu arbeiten hat total Spa├č gemacht!

Wenn du mehr ├╝ber die Entstehung der Baptistischen Pfadfinderschaft erfahren m├Âchtest, komm gerne mal beim Pfadi-Caf├ę vorbei oder informiere dich auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf dich!

Sippenregeln!

In unserer letzten Sippenstunde haben wir als Leoparden unsere eigenen Sippenregeln aufgestellt. Nach dem Austoben und der Andacht unseres Sippenf├╝hrers ├╝ber die Zehn Gebote, durften wir selbst ran. Jeder ├╝berlegte zun├Ąchst f├╝r sich, welche Regeln einem selbst wichtig sind, danach konnten wir uns austauschen und erstellten gemeinsam ein Plakat mit all unseren Regeln, die in den Sippenstunden gelten sollen.
 
Bei unserer Pfadfinderarbeit legen wir viel Wert auf eine friedliche Gemeinschaft und einen wertsch├Ątzenden Umgang miteinander. Damit wollen wir unserem Vorbild Jesus Christus in Worten und Taten nachfolgen.
 
Du m├Âchtest mehr ├╝ber diesen Jesus erfahren? Dann komm gerne jeden Mittwoch zu unserem Pfadi-Caf├ę und werde deine Fragen los! Die Uhrzeit und Termine findest du auf unserer Homepage unter Termine.

Selfmade Pommes ├╝berm Feuer!

In der letzten Sippenstunde der Hornvipern trafen wir uns gemeinsam in unserem Gemeindegarten und unternahmen den Versuch, selbstgemachte Pommes und Zwiebelringe ├╝ber dem Feuer zu frittieren. Mit der passenden Temperatur und viel Geduld konnten wir uns die Pommes und die panierten Zwiebelringe am Ende endlich schmecken lassen. Es macht immer wieder aufs Neue Spa├č andere Gerichte ├╝ber dem Feuer auszuprobieren.


Du hast gerade Zeit? Dann st├Âber doch etwas auf unserer Homepage rum und schau unsere anderen Aktionen und Hintergr├╝nde unserer Pfadfinderarbeit an.

Backen ├╝berm Feuer!

Wir Kattas trafen uns in der letzten Sippenstunde, um gemeinsam unsere Backk├╝nste ├╝ber dem Feuer auszuprobieren. Es gab Zimtschnecken aus dem Dutchoven. Wir hatten eine Menge Spa├č zusammen. Und mit der Erkenntnis aus unserer Andachtszeit, dass Gott in unseren Schw├Ąchen stark ist, war es auch nur noch halb so tragisch, dass die ein oder andere Zimtschnecke verbrannt war.


Du interessierst dich f├╝r unsere Aktionen und unsere Pfadfinderarbeit? Dann schau gerne mal vorbei!

Umbau!

In den letzten Wochen trafen sich ein paar Pfadfinder ab der Roverstufe und beschafften unserem Materiallager mehr Platz. Durch das Ausreisen von Mauern und dem Einbauen von Unterz├╝gen und St├╝tzen ist nun mehr Platz vorhanden und unser Lager kann effizienter genutzt werden. So k├Ânnen wir neu geordnet und sortiert ins neue Jahr starten. Wir w├╝nschen ein gesegnetes neues Jahr!


Du bist gern aktiv und m├Âchtest mehr ├╝ber unsere Aktionen erfahren, dann schau gerne bei den Rovern vorbei!


Steinheimer Pfadfinder in der BPS - Stamm David Livingstone


Wir haben unseren Stamm nach "David Livingstone" benannt! Er war Kompromisslos f├╝r Gott und die Menschen. Auf dem Grabstein von "David Livingstone" (*19.3.1813 ÔÇá1.5.1873) in Londons Westminster Abbey steht:"Missionar - Entdecker - Menschenfreund"